Log Cabin Huhn Vergrößern

Freebie Log Cabin Huhn

100113

freie Anleitung Log Cabin Huhn

einfach süß

Anleitung  Download ganz unten

Mehr Infos

Mehr Infos

Material:

Stoffreste – insgesamt ca. 2m Streifen mit einer Breite von 3cm
2 Mittelquadrate 4 x 4 cm
etwas roten Filz
ev. 2 Mini-Perlchen oder Stickgarn
Watte oder Reis
 

(alle Maße incl. 0,75 cm Nahtzugabe. Dies entspricht in der Regel der Nähfußbreite. Das bedeutet, dass Sie den Stoff so unter dem Nähfuß der Maschine führen, dass die Stoffkante rechts vom Nähfuß gerade noch sichtbar ist. Die Nadel ist auf die  mittlere Position eingestellt.)

Nähen Sie 2 Log Cabin-Blöcke. Beginnen Sie mit den hellen Farben. Nähen Sie zuerst einen hellen Streifen von 3 x 4 cm rechts an das Mittelstück von 4 x 4 cm und dann einen hellen Streifen von 3 x 5,5 cm oben an die ersten beiden Stoffe. Dann einen dunklen Stoff von 3 x 5,5 cm an die linke Seite und so weiter. Insgesamt jeweils 3 Runden. Die genauen Maße entnehmen Sie der Abb.1  Schneiden Sie aus Filz den Schnabel und den Kamm. Dann beide Quadrate rechts auf rechts legen – gleiche Farben aufeinander, entsprechend Abb. 2, Kamm und Schnabel zwischenfassen (sie weisen beim nähen nach innen). Mit der Naht bei A beginnen, dann eine Wendeöffnung Abb.2 lassen und bis B weiter nähen. Damit die dreieckige Form entsteht nun die Arbeit quer zusammen nähen. Also A auf B legen (die zuvor gesteppte Naht liegt aufeinander). Das Huhn wenden und bügeln. Mit Watte oder Reis füllen. Perlchen als Augen aufsticken oder Stickgarn verwenden. Wendeöffnung schließen.  Fertig 

 

nachfolgend können Sie die Anleitung per Download runterladen 

Download