nähmalen Vergrößern

nähmalen

200111

so genanntes "nähmalen"

Tipp ganz unten

Mehr Infos

Mehr Infos

eine Stoffapplikation mal anders - ideal um von lieb gewonnenen Stoffen Reststücke  zu verwerten

ist überraschend einfach und schnell angefertigt

skizzieren Sie selbst ein Motiv oder verwenden ein anderweitiges  

wir haben uns für jedes Teil des Motives eine kleine Schablone aus dünner Pappe angefertigt

schneiden Sie nun die einzelnen Teile aus Stoff. Wir verwenden hierfür einen ganz kleinen Rollschneider (Klingendurchmesser 28 mm) und legen uns die Arbeit auf eine drehbare Schneidemappe

bei Überlappungen sollten Sie den Stoff an der entsprechenden Stelle etwas großzügiger zuschneiden

wie hier beim Schmetterling 
nun alle Teile auf dem Untergrundstoff positionieren
prüfen ob alles richtig liegt
mit Stecknadeln fixieren oder heften oder wie wir......
..... mit Textilkleber arbeiten, denn gerade Stecknadeln sind bei kleineren Arbeiten oft hinderlich
wir setzen nur mittig einen Klebepunkt damit beim nähen die Maschinennadel nicht verklebt

mit  Sticklänge 2 nähen  - ist etwas feiner -

zunächst einmal rundum nähen damit alles fest ist und nichts mehr verrutscht. Dann 1 bis 2 weitere  Durchläufe fertigen

die Nähte müssen nicht exakt am Stoffrand entlang verlaufen. Sie sollen sich kreuzen, nebeneinander verlaufen, ruhig leicht zittrig wirken. Gerade dies lässt die Applikation wie "gemalt" erscheinen

den Blumenstiel haben wir zuvor mit einem Textilmarker vorgezeichnet. 
das erleichtert das nähen
die Schmetterlinge wie zuvor die Blume fertigen
deuten mit kleinen Stichen die Fühler an 
"nähmalen" den Schmetterlingskörper

und fertig ist die Applikation - wir werden sie in einen Kissenbezug für ein Kinderkissen einarbeiten

mit dieser Methode können Grußkarten gestaltet,  Mini-Quilts angefertigt, Topflappen verschönert, Tischsets verziert werden und vieles mehr